Was man vor dem Kauf beachten sollte

Bevor Sie Idee einen Hund erwerben zu wollen in die Tat umsetzen, sollten Sie einige wichtige Dinge vorher überprüfen bzw. überdenken:

  • Lässt sich die Anschaffung eines Hundes mit Ihrer beruflichen und privaten Situation vereinbaren?
  • Lässt Ihr Vermieter die Haltung eines Hundes in der Wohnung zu?
  • Ist Ihre Familie mit der Anschaffung eines Hundes einverstanden?
  • Was macht der Hund, wenn Sie in Urlaub fahren?
  • Bedenken Sie die Kosten, dieaußer der Anschaffungskosten auf Sie zukommen werden, Hundesteuer, Hundehaftpflicht, Tierarztkosten, Futter und Pflegemittel.
  • Haben Sie genügend Zeit für Spaziergänge, Pflege, Erziehung, usw. ?
  • Bedenken Sie das Sie eine Freundschaft für die nächsten 12 bis 15 Jahre eingehen.
  • Achten Sie darauf das der Züchter nicht mehr als 2 Rassen zur Kauf anbietet.
  • Achten Sie darauf das Sie vom Züchter umfassend beraten werden.
  • Schauen Sie sich die Zuchttiere und mindestens das Muttertier an.
  • Und bedenken Sie das das süße kleine Hundebaby auch mal erwachsen und größer wird ;-)

Kaufen Sie niemals einen Welpen von einem Händler sondern kaufen Sie Ihren Hund ausschließlich bei einem Züchter, der einem Rassehundeverein angehört.

Der Züchter muss dort sehr strenge Auflagen erfüllen, die dem zum Schutz der Hunde dienen und sehr zum Erhalt der entsprechenden Hunderasse beitragen.
Wenn Sie einen Züchter besuchen, achten Sie darauf, dass Sie die Mutterhündin sehen dürfen. Die Zuchtumgebung sollte sauber und gepflegt sein. Die Mutterhündin und Welpen sollten einen sauberen und gesunden Eindruck machen.

Wenn Sie einen Bearded-Colliewelpen von einem seriösen Züchter kaufen, wird er diesen immer mindestens zusammen mit einer Ahnentafel und dem Impfpass aushändigen. Er wird Ihnen niemals einen Welpen ohne Papiere anbieten. Die Ahnentafel (Pedigree) ist ein wichtiges Dokument, welches die Rassereinheit bestätigt und vom führenden Zuchtbuchamt ausgestellt. Diese gilt als Nachweis über die Abstammung und Herkunft des Hundes.

Der Welpe muss vor der Wurfabnahme unbedingt von einem Tierarzt geimpft worden sein. Diese Angaben können Sie dann dem Impfpass Ihres Welpen entnehmen. Ein seriöser Züchter wird Ihren Welpen vor der Abgabe bereits mehrfach entwurmt und gechipt haben.

Der Züchter wird Ihnen für die Anfangszeit einen Ernährungsplan sowie etwas von dem bisher gefütterten Hundefutter mitgeben und Ihnen genau erklären, wann Sie Ihren Hund das nächste Mal impfen und entwurmen müssen.

Er wird Ihnen erleutern, wie Sie Ihren Beardie erziehen, pflegen und ernähren sollen, und Ihnen gewiss für mehrere Wochen artgerechte Nahrung mitgeben.